Anja Weiss

Diplom Kommunikationsgestalterin

ArtDirectorin

Fachautorin

Expertin für Sketchnotes, Visual Facilitation,
Illustration und Graphic Recording

Jeder Mensch kann zeichnen!

Seit meinem Abschluss Kommunikationsgestaltung an der FH Hildesheim 1990 bin ich in der Praxis tätig. Zuerst als Artdirektorin in verschiedenen Werbeagenturen und seit 2004 selbständig als Grafik-Designerin, seit 2012 mit dem Schwerpunkt Illustration und Graphic Recording. Seit einiger Zeit gebe ich einmal pro Jahr exklusiv meine Kenntnisse im ver.di-Bilderungswerk an Interessierte weiter. Da ich ein Mensch bin, der lieber zuhört als redet, referiere ich eher selten, zeichne dafür aber umso mehr.

Mein Fachgebiet

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte - dieser Satz ist so abgedroschen wie wahr. Sketchnotes sind der Schlüssel zur Visualisierung von komplexen Inhalten. Bilder werden im Gehirn anders verarbeitet als Worte und bieten einen emotionalen Zugang. Egal ob in der Arbeitswelt oder im privaten Umfeld:

In einer Gesellschaft der Vielfalt und des schnellen Medienkonsums sind Visualisierungen nicht mehr wegzudenken.

Das motiviert mich in meiner Arbeit als Referentin

Es macht mir Freude, mein Wissen zu teilen und Menschen zu ermutigen mehr zu zeichnen!


Das ist meine Lieblingsmethode in Seminaren

Soziometrie

Das ist eine Interaktive Methode in der Sich die Teilnehmer*innen zu Fragen im Raum Positionieren. Ich nutze diese Methode gerne beim Kennenlernen, damit alle Teilnehmer*innen schnell in Kontakt miteinander kommen und in Bewegung sind.

Grundlage für den Workshop ist mein Buch „Sketchnotes & Graphic Recording – eine Anleitung“. Zuerst erkläre ich die Grundlagen. Die Teilnehmer*innen werden gefordert von Anfang an mitzuzeichnen. Erst arbeitet jede*r für sich, später kommen Partner- und Gruppenübungen hinzu. Wenn wir gut in der Zeit liegen, werden wir am Ende ein Graphic Recording erstellen, also etwas live mitzeichnen.