Hiddensee - Idylle zwischen Nationalpark und Bohème?

Orga-Nr.:
259028
Dauer:
5 Tag(e)
Termin:
15.09. - 20.09.2019
Ort:
Vitte, Hotel Heiderose

Programmbeschreibung:

Die Insel Hiddensee, das „Söte Länneken“ (Süßes Ländchen), westlich vor Rügen ist einer der schönsten Landstriche, den die Ostseeküste zu bieten hat und gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Die malerischen Küsten- und Naturlandschaften, die biologische Artenvielfalt und das milde Klima übten bereits seit dem späten 19. Jahrhundert eine starke Anziehungskraft vor allem auf Literaten, Schauspieler, Maler und Musiker aus. Die große Zeit der Entdeckung mit der Gründung einer Künstlerkolonie entstand in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts, als Künstler, wie z.B. Gerhart Hauptmann, sich hier ihr Refugium schufen, das abseits gelegen und doch von Berlin aus gut zu erreichen war. Hiddensee blieb auch nach dem Zweiten Weltkrieg ein Geheimtipp für Andersdenkende und Alternative in der DDR-Zeit.

Heute ist diese Idylle sehr fragil: Der Nationalpark und die mit ihm einhergehenden Interessenkonflikte zwischen Wirtschaft und Natur- und Umweltschutz werden wir im Seminar herausarbeiten und der Frage nachgehen, wie  ein Konsens zwischen Schutz- und Nutzungsinteressen gefunden werden kann. Sanfter Tourismus – durch das Verbot privater PKW-Nutzung, das Fehlen großer Hotelanlagen und die Einrichtung von Schutzgebieten – ist auf Hiddensee in besonders anschaulicher Weise erfahrbar.

Wir werden in dem Seminar u.a. durch Exkursionen und Gespräche vor Ort diese Interessenkonflikte ausloten. Darüber hinaus werden wir den heutigen Zeugnissen der reichen kulturellen Geschichte Hiddensees nachspüren und einen kritischen Blick auf die Bedeutung der Insel als Urlaubsparadies der DDR richten.

 

Leitung: Marion Magas

5 Übernachtungen/HP

Incl. der Kosten für Kurbeitrag, Gepäcktransport, Eintritte, Führungen und Fahrradausleihe

Kosten:
590,00 € Teilnahmegebühr pro Person
Preishinweis:
EZ-Zuschlag: 130,00 €

Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung mehr möglich!

Wenn Sie einen Platz auf der Warteliste reservieren möchten,
schreiben Sie bitte eine Nachricht an die oben genannte E-Mail-Adresse.

Kontakt:

Region Braunschweig

Julius-Konegen-Str. 24b

38114 Braunschweig

Tel: 0531-5808833

Fax: 0531-5808839

Telefonzeiten: Mo-Do 9-13 Uhr

bildungsurlaub(at)bw-verdi.de

Bildungsurlaub anerkannt in:
  • Niedersachsen
  • Hessen
  • Bremen

In anderen Bundesländern beantragen wir für Sie die Anerkennung nach den jeweils geltenden Bildungs-urlaubsgesetzen auf Anfrage.