Sie haben Fragen?

Schicken Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

0511 12400-500
07.04.2020

After Work Bildung 2020: Zwischen Erfolg und Ablehnung - Jüdische Braunschweiger und ihr Engagement in der Gesellschaft

Stadtrundgang zu Originalschauplätzen mit dem Verein Andere Geschichte e. V.

Seminar-Nummer: 2320150801

Preishinweis

Die Veranstaltung ist kostenlos!

Veranstaltungsort

Gewerkschaftshaus Braunschweig
Wilhelmstr. 5
38100 Braunschweig

Programmbeschreibung

Zwischen Erfolg und Ablehnung - Jüdische Braunschweiger und ihr Engagement in der Gesellschaft
Der Rundgang stellt Bürgerinnen und Bürger wie Max Jüdel, Galka Scheyer und  David Mansfeld an ihren  Wohn- und Wirkungsstätten vor. Im 19. Jahrhundert vollzog sich mit der rechtlichen Emanzipation der Juden vielfach auch ein sozialer Aufstieg. Jüdinnen und Juden engagierten sich vorbildlich in unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft.

Zugleich entstand aber ein neuer, politischer Antisemtismus. Die volle staatsbürgerliche Gleichstellung wurde erst mit dem Ende des Kaiserreichs 1918 erreicht. Welchen Einfluss hatten die Veränderungen auf die Lebenswege der Einzelnen?

 

Geführter Stadtrundgang mit dem Arbeitskreis Andere Geschichte e. V., Braunschweig

Ihr Ansprechpartner

Region Braunschweig
Julius-Konegen-Str. 24b
38114 Braunschweig

0531 58088-00531 58088-39

Wie für mich gemacht – finden Sie das passende Seminar!