Smart Talents

    Qualifizierungsreihe für Leitungskräfte und Stellvertretungen

Gute Führungskräfte sorgen für die Zufriedenheit aller Angestellten ebenso wie für den Erfolg des Unternehmens. Sie leiten Teams an und steigern Motivation und Produktivität. Um den vielfältigen Leitungsanforderungen gerecht zu werden, sind zusätzliche Kompetenzen erforderlich:

  • Getreu dem Motto: „Wer andere führt, muss sich selbst führen können“, ist die Reflexion der eigenen Führungspersönlichkeit von großer Bedeutung. Die eigenen Stärken zu kennen, sich persönlich weiterzuentwickeln. Häufig steht für die Leitungsaufgabe nur begrenzte Zeit zur Verfügung, insbesondere wenn die Leitung nur teilfreigestellt ist. Um mit dem Zeitdefizit umzugehen ist erfolgreiches Selbstmanagement und eine klare Ausrichtung am Machbaren mit den gegebenen Restriktionen hilfreich.
  • Mit ihrer Führungspersönlichkeit prägen Leitungskräfte die Einrichtungskultur entscheidend mit. Das Personal anzuleiten und bei der Umsetzung der pädagogischen Ziele orientierend zu begleiten, für regelmäßigen Austausch zu sorgen, Informationsprozesse zu steuern, Routineabläufe hilfreich zu organisieren, hierfür sind Personalführungskompetenzen unerlässlich. Auch der konstruktive Umgang mit Konflikten will gelernt sein (Konfliktlösungskompetenz). Außerdem sind ausgeprägte Kommunikationskompetenzen nötig, um die Kooperation mit den Eltern, dem Träger und den Kooperationspartnern erfolgreich und vertrauensvoll zu gestalten.
  • In einem Arbeitsumfeld, das durch zumeist knappe Ressourcen gekennzeichnet ist, spielen vorbeugende Gesundheitskompetenzen eine wichtige Rolle, um die Arbeitsfähigkeit langfristig zu erhalten.
  • Die Diversität im Zusammenleben sowie der zu erwartende anhaltende Zuwachs an multikulturellen Mitbürger*innen machen Interkulturelle und Migrationskompetenzen unverzichtbar.

Module

  • Relevante Fragestellungen und Probleme
  • Rückblick auf meinen Führungsalltag und mein Führungsverständnis
  • Austausch in der Gruppe zu Erfahrungen
  • Reflexionsmethoden
  • Erfolgreich Netzwerken
  • Unterschiedliches Zeitverständnis - Individueller Umgang mit Zeit
  • Zeitdiebe identifizieren
  • Prioritäten setzen
  • Zeitmanagementmethoden
  • Begriffsklärungen: Gesundheit, Krankheit, Belastungen, Beanspruchungen
  • Psychische Gefährdungen erkennen
  • Geschlechtsspezifische Unterschiede
  • Selbstcheck
  • Führe ich meine Mitarbeitenden gesund?
  • Gesund führen im Arbeitsalltag – angestrebtes Führungsverhalten
  • Führen mit Begeisterung, Humor und Wertschätzung
  • Methoden und Instrumente der Personalentwicklung
  • Umgang mit Widerständen – Widerstände als positives Signal
  • Arten von Personalgesprächen
  • Das Personal-Vorgesetzten-Gespräch
  • Das Personal-Entwicklungsgespräch
  • Kommunikation in Gesprächen unter Berücksichtigung des DiSG
  • Vorstellung und Erprobung von verschiedenen Methoden
  • Erarbeitung eines Studientages zum Thema „Unsere Stärken im Team“
  • Zusammenfassung und Erfahrungsaustausch zu den Inhalten der Qualifizierung und deren Anwendung in der Praxis unter Anwendung verschiedener Methoden einer Ergebnisdarstellung und des Dialoges
  • Möglichkeiten: Präsentationen, Vorstellung von Erfahrungsberichten oder Studientagen, World Café, Perspektivwechsel, Nutzenanalyse etc.

Vertiefungs- und Zusatz-Module

  • Elemente der erfolgreichen Gesprächsführung anhand von Praxisfällen in Personalgesprächen sicher anwenden
  • Reflexion des eigenen Gesprächs- und Kommunikationsverhaltens
  • Die effektive Gestaltung von Personalgesprächen
  • Kommunikationstechniken und Psychologie der Gesprächsführung
  • Gespräche konstruktiv gestalten
  • Umgang mit Emotionen in Gesprächen
  • Strukturierung des Gesprächsverlaufs: Vorbereitung, Durchführung, Nachbereitung der Gespräche
  • Praxisnahe Rollenspiele
  • Büro- und Arbeitsplatzgestaltung (allgemeine Managementkompetenzen)
  • Ablage- und Dokumentenmanagement (die Ablage übersichtlich und effizient für den Vertretungsfall gestalten)
  • Nutzen der individuellen Arbeitsweise
  • Eine sortierte Systematik der digitalen Informationen und der Papierunterlagen
  • Effektives Zeitmanagement und Arbeitsorganisation
  • Gestalten des Informationsflusses im Team
  • Dienstplangestaltung
  • Richtige Prioritäten setzen und die verfügbare Zeit in der Kita effektiv nutzen
  • Modell des Situativen Führens nach Hersey und Blanchard
  • Motivation und Reifegrad / Einführung in das Thema Verhandlung
  • Fragebogen zur Selbsteinschätzung (Reflektion der eigenen intuitiven Präferenz in Verhandlungen)
  • Hart vs. weich verhandeln
  • Das Harvard Konzept für sachgerechtes Verhandeln
  • Aktives Zuhören nach dem Harvard-Konzept
  • Machtverhältnisse in Verhandlungen
  • Das MAMA Prinzip: die Entwicklung der besten Alternative (Verbesserung seiner Verhandlungsposition über die Entwicklung von Alternativen)
  • Verhandlungen vorbereiten
  • Input und Demonstration zu Überzeugen und Körpersprache
  • Führung und Gesundheit: Gesunde Führungskräfte und gesunde Mitarbeiter
  • Bedeutung der Führungsqualität für die Gesundheit der Mitarbeiter
  • Gesundheit und Stresserleben
  • Ebenen des Stresserlebens
  • Innere Antreiber
  • Ebenen der Stresskompetenz
  • Analyse von Stressoren und Ressourcen am Arbeitsplatz
  • Salutogenese nach Aaron Antonovsky
  • Kommunikation im Führungsalltag
  • Bedeutung und Funktion von Feedback im Führungskontext
  • Feedbackmodelle
  • Stufen der Konflikteskalation
  • Dynamik von Konflikten
  • Umgang mit Konflikten
  • Reflexion des eigenen Konfliktverhaltens
  • Umsetzung der pädagogischen Konzeption der Einrichtung und deren Kontinuierliche Fortschreibung unter Berücksichtigung der trägerspezifischen Ausrichtungen
  • Gestaltung, Steuerung und Koordination der pädagogischen Aufgaben
  • Schutz vor Kindeswohlgefährdung
  • Gestaltung von Inklusion
  • Verantwortung über die Gestaltung der Lernumgebung
  • Beachtung und Umsetzung aller Rahmenrichtlinien, rechtlichen und strukturellen Vorgaben
  • Verwaltung, Büroorganisation, EDV
  • Planung und Organisation von Abläufen und Prozessen
  • Gesundheitsmanagement in der Einrichtung
  • Strategische Öffentlichkeitsarbeit, modernes Marketing
  • Personalgewinnung und –auswahl
  • Gestaltung von Beziehungen (Zusammenarbeit mit Erziehungsberechtigten, dem Träger, der Fachberatung, den Grundschulen, den weiteren Akteur*innen)
  • Schaffung von Partizipations- und Beteiligungsstrukturen
  • Vernetzung im Sozialraum
  • Wahrnehmung und Berücksichtigung der verschiedenen Perspektive und Bedarfe
  • Qualitätsentwicklung und –management
  • Systemische / inklusive Organisationsentwicklung
  • Entwicklung von Visionen der Einrichtung
  • Entwicklung von Einrichtungsidentität und –kultur
  • Change Management

Umfang

96 Stunden

12 Qualifizierungstage á 8 Stunden

Kosten

Bitte sprechen Sie uns an.

Wir beraten Sie auch hinsichtlich interessanter Fördermöglichkeiten.

Ziel

Das Seminar hat zum Ziel erfahrene Führungskräfte in ihrem Handeln zu bestätigen und neue Impulse zu setzen. Im kleinen Teilnehmerkreis bietet sich die Gelegenheit, das eigene Führungsverhalten zu reflektieren und seine Handlungsspielräume auf der Basis neuer Information zu erweitern, um einen spürbaren Mehrwert für Ihren Führungsalltag zu schaffen.

Zielgruppe

Leitungskräfte, die bis zu fünf Jahren als Führungskraft in der Einrichtung tätig waren und ihre beruflichen Kompetenzen vertiefen wollen.

Nutzen

Sie erhalten zunächst einen Überblick auf betriebswirtschaftliche, rechtliche und verwaltungstechnische Aspekte der Kita-Leitung / Sie richten den Blick auf das Für und Wider von Führung / Sie erhalten Ihr persönliches DISG® – Arbeitsplatzprofil , das Ihnen im persönlichen Interview erläutert wird / Sie lernen Führungsaufgaben in der Kita kennen und trainieren diese an praktischen Aufgaben / Sie trainieren kommunikative Übungen im Umgang mit Ihren Kollegen und Kolleginnen / Instrumente der Personalentwicklung und Methoden für die Teamentwicklung werden ab sofort für Sie anwendbar / Für das Moderieren und Präsentieren erwerben Sie Handwerkszeug und Sicherheit.

Ansprechpartner

Bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V.
Region Lüneburg

Lessingstraße 1
21335 Lüneburg

Tel.: 04131 40946-0
Fax: 04131 40946-10
lueneburg@bw-verdi.de

Bildungswerk der Vereinten Dienst­leis­tungs­ge­werk­schaft (ver.di) in Niedersachsen e.V.

Goseriede 10 (Haus B 1.OG) | 30159 Hannover
 0511 12400-500
 0511 12400-510 
 info@bw-verdi.de