Kursangebote / Kursdetails

Fachkraft für Krippenpädagogik
Qualifizierung mit Zertifikatsabschluss

Seminar-Nummer 79230001
Beginn 02.02.2023, 09:00 Uhr
Dauer 11 Tage
Kosten Seminargebühr: 2112,00 €
Seminarort
Winser Museumshof
Brauckmanns Kerkstieg 6
29306 Winsen
Ihre
Ansprechpartner
Regionalbüro Lüneburg
Lessingstr. 1
21335 Lüneburg

04131 40946-0
lueneburg@bw-verdi.de
Referent*innen Müller-Belau, Kerstin
Reglin, Nicole

Programmbeschreibung

Förderung Kosten

Bei Inanspruchnahme einer entsprechenden EU-Förderung (WIN) durch die NBank betragen die Kosten  220.- € pro Person. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.


Zielgruppe: Kita-Fachkräfte


Ziele/ Nutzen

In der Gestaltung früher Lern- und Lebenswelten spielt neben der Familie die Kindertageseinrichtung zunehmend eine zentrale Rolle. Der Ausbau der institutionellen Betreuung der Kinder bis 3 Jahren hat mittlerweile einen anerkannten Stellenwert in der Bildungslandschaft und stellt eine besondere Herausforderung in der Frühpädagogik dar. Sie erfordert vor allem ein neues Fachwissen, welches sich auf aktuelle Erkenntnisse aus der Bindungsforschung, der Entwicklungspsychologie und der Neurobiologie bezieht, sowie eine professionelle Haltung, die sich an den Bedürfnissen und Ressourcen des einzelnen Kindes orientiert. Alles was Kinder in den ersten drei Jahren erfahren, bewältigen und lernen können, nimmt Einfluss auf ihre gesamte weitere Entwicklung. Daher ist neben der fachlichen Qualifizierung ebenso eine Neudefinition der eigenen Rolle als pädagogische Fachkraft in der Arbeit mit Kindern unter drei von Nöten. Entwicklungsbegleitung hat einen entscheidenden Einfluss auf das, was Kinder in ihrem Selbstbild integrieren, welche Widerstandskräfte und Schutzfaktoren sie implementieren werden. Krippenpädagog*innen sind aufgefordert die digitalen Möglichkeiten im Kontext ihrer Betreuungsarbeit zu reflektieren und anzuwenden. Hierfür benötigen die pädagogischen Fachkräfte entsprechende Handlungskompetenzen. Neben dem Vertiefungsmodul Digitale Kompetenzen im Kontext von Beobachtungsprozessen, unterstützen digitale Lehr- und Lernwerkzeuge das eigene Lernmanagement und damit den Lernerfolg sowie einen produktiven Austausch unter den Teilnehmenden.


Eigenleistung/ Abschluss

Die Qualifizierung schließt mit einem Zertifikat ab. Die Eigenleistung besteht in der Erarbeitung eines selbstgewählten Praxisthemas inklusive Präsentation.


Inhaltsschwerpunkte:


Modul 1: „Die Fachkraft als sicherer Hafen“

• Biografische Selbstreflexion

• Rollen- und Selbstverständnis der päd. Fachkräfte

• Professionelle Haltung

• Bindung- und Bedürfnisorientierung als Entwicklungsnotwendigkeit

• Eingewöhnungen kultursensibel gestalten


Modul 2: „Was ist eigentlich „Normal“?“

• Entwicklungspsychologische Grundlagen

• Die „Guten Gründe von Verhalten“

• Ressourcenorientierung

• Widerstandskräfte und Schutzfaktoren


Modul 3: „Schlüsselsituationen im pädagogischen Alltag“

• Essen

• Schlafen

• Begleitung in der Autonomie der Ausscheidungen

• Angebotskultur

• Selbst- und Mitbestimmung, Kompetenzerleben in der frühen Kindheit


Modul 4: „Vom Ich zum Wir“

• Die sozial-emotionale Entwicklung von Kindern und ihre Bedeutung in der päd. Praxis

• Kratzen, Beißen, Hauen

• Die Wirkung unserer (An)Sprache auf das Selbst-Bewusstsein des Kindes

• Die Bedeutung des Spiels für die sozial-emotionale Entwicklung

• Mikrotransitionen im päd. Alltag


Modul 5: „Obacht und Achtung bei der Beobachtung“ – Digitale Unterstützungsmöglichkeiten nutzen und anwenden

• Der Einsatz digitaler Mehrwert als Mehrwert und Impuls im Kontext der

  Beobachtungs- und Dokumentationsarbeit im Kita-Alltag

• Entwicklungs-Dokumentation

• Portfolio – Das Buch des Kindes – Lerngeschichten


Modul 6: „Ohne Eltern geht es nicht“

• Elterngespräche

• Erziehungspartnerschaft


Modul 7: „Vom Beschützen und Loslassen - Der Übergang zu den Großen“

• Brücken bauen als Gestaltungsaufgabe von päd. Fachkräften

• (Entwicklungs-)Aufgaben im Prozess des Übergangs

• Übergangskompetenzen als Schutzfaktor


Modul 8: Transfer in die Praxis - Abschlusskolloquium mit Zertifizierung

• „Wie konnten und können wir die Inhalte in der Praxis verankern und umsetzen?“

• „Wo wurden/werden Veränderungen sichtbar?“

• Individuelle Prozesse, Entwicklungsschritte und der persönliche Lernweg der Teilnehmer*innen




Module zum dieser Kurs
Modul Nr. Datum Ort
Datum:
Modul 1 und Modul 2
Uhrzeit:
79230001A
Wo:
02.03.2023
Wo:
Regionalbüro Lüneburg
Datum:
Modul 3
Uhrzeit:
79230001B
Wo:
27.02.2023
Wo:
Regionalbüro Lüneburg
Datum:
Modul 4
Uhrzeit:
79230001C
Wo:
22.03.2023
Wo:
Regionalbüro Lüneburg
Datum:
Modul 5 und 6
Uhrzeit:
79230001D
Wo:
19.04.2023
Wo:
Regionalbüro Lüneburg
Datum:
Modul 7
Uhrzeit:
79230001E
Wo:
22.05.2023
Wo:
Regionalbüro Lüneburg
Datum:
Modul 8
Uhrzeit:
79230001F
Wo:
20.06.2023
Wo:
Regionalbüro Lüneburg


Termine zum dieser Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
02.02.2023
Uhrzeit:
09:00 - 17:00 Uhr
Wo:
Brauckmanns Kerkstieg 6, Winser Museumshof
Datum:
03.02.2023
Uhrzeit:
09:00 - 17:00 Uhr
Wo:
Brauckmanns Kerkstieg 6, Winser Museumshof
Datum:
27.02.2023
Uhrzeit:
09:00 - 17:00 Uhr
Wo:
Brauckmanns Kerkstieg 6, Winser Museumshof
Datum:
28.02.2023
Uhrzeit:
09:00 - 17:00 Uhr
Wo:
Brauckmanns Kerkstieg 6, Winser Museumshof
Datum:
22.03.2023
Uhrzeit:
09:00 - 17:00 Uhr
Wo:
Brauckmanns Kerkstieg 6, Winser Museumshof
Datum:
23.03.2023
Uhrzeit:
09:00 - 17:00 Uhr
Wo:
Brauckmanns Kerkstieg 6, Winser Museumshof
Datum:
19.04.2023
Uhrzeit:
09:00 - 17:00 Uhr
Wo:
Brauckmanns Kerkstieg 6, Winser Museumshof
Datum:
20.04.2023
Uhrzeit:
09:00 - 17:00 Uhr
Wo:
Brauckmanns Kerkstieg 6, Winser Museumshof
Datum:
20.05.2023
Uhrzeit:
09:00 - 17:00 Uhr
Wo:
Brauckmanns Kerkstieg 6, Winser Museumshof
Datum:
20.06.2023
Uhrzeit:
09:00 - 17:00 Uhr
Wo:
Brauckmanns Kerkstieg 6, Winser Museumshof

Seite 1 von 2


Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem
Newsletter für Weiterbildungen & Qualifizierungen

Bildungswerk der Vereinten Dienst­leis­tungs­ge­werk­schaft (ver.di) in Niedersachsen e.V.

Goseriede 10 (Haus B 1.OG) | 30159 Hannover
 0511 12400-500
 0511 12400-510 
 info@bw-verdi.de