Kursangebote / Kursdetails

Gewalt gegen Beschäftigte
Handlungsmöglichkeiten für Interessenvertretungen

Seminar-Nr. 33242107
Beginn 18.09.2024, 10:00 Uhr
Dauer 7 Stunden
Kosten Seminargebühr: 295,00 €
zzgl. Tagungspauschale: 60,00 €
Seminarort
Rotation
Goseriede 10
30159 Hannover
Ihre
Ansprechpartner
Koordinationsbüro BR/PR/SBV
Goseriede 10
30159 Hannover

0511 12400-400
br@bw-verdi.de
Freistellung &
Kostenübernahme
§ 39 Abs. 2 und § 40 NPersVG
§ 37 Abs. 2 BetrVG
§ 54 Abs. 1 BPersVG
§ 39 Abs. 5 BremPersVG
§ 19 Abs. 3 MVG
§ 179 Abs. 4 und 8 SGB IX
§ 37 Abs. 6 i. V. m. § 40 BetrVG

Programmbeschreibung

Insbesondere in der Coronazeit haben die Gewaltdelikte gegenüber Beschäftigten sowohl im öffentlichen Dienst als auch im privatisierten Sektor stark zugenommen. Interessenvertretungen erfahren von ihren Kolleg*innen vermehrt, dass diese an ihrem Arbeitsplatz beleidigt, bedroht oder sogar angegriffen werden. Wir beleuchten sowohl die Gründe für Gewalt als auch die Handlungsmöglichkeiten für Interessenvertretungen, damit die Kolleg*innen an ihren Arbeitsplätzen bestmöglich unterstützt und geschützt werden können.


Themenplan                        


  • Ursachen für Gewalt gegenüber Beschäftigten
  • Prävention am Arbeitsplatz
  • Pflichten des Arbeitgebers / der Dienststelle
  • Formen der Prävention
  • Hilfe für Betroffene von Gewaltvorfällen
  • Handlungsmöglichkeiten für Interessenvertretungen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Dienst-/Betriebsvereinbarung zum Schutz der Beschäftigten




Termine zum dieser Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
18.09.2024
Uhrzeit:
10:00 - 17:00 Uhr
Wo:
Goseriede 10, ver.di-Höfe - Veranstaltungszentrum Rotation



Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem
Newsletter für SBVen

Bildungswerk der Vereinten Dienst­leis­tungs­ge­werk­schaft (ver.di) in Niedersachsen e.V.

Koordinationsbüro für
Betriebs- und Personalräte­seminare

Goseriede 10 (Haus B 1.OG) | 30159 Hannover
 0511 12400-400
 0511 12400-420 
  br@bw-verdi.de