Arbeitswelten

Auch wenn die großen Magazine immer weniger Seiten dafür zur Verfügung stellen, so ist und bleibt die Reportage die Königsdisziplin in der Fotografie. Reportagen zu fotografieren ist daher der Traum vieler Fotografen. Die Reportage Fotografie stellt jenseits der Beherrschung fotografischer Technik die größten Anforderungen an den Fotografen. Der rote Faden muss erkennbar sei, die Geschichte sollte Rhythmus haben, sie muss auserzählt sein, sollte keinen Stilbruch aufweisen und darf keine Redundanzen haben. Und last but not least soll sie in spannenden Bildern erzählt sein.

Aufgabe in diesem Seminar ist es, die Arbeitswelt eines Menschen in Form einer Bildgeschichte zu fotografieren. Dazu möchte das Seminar Grundlagen im Geschichtenerzählen vermitteln und darüber hinaus auch helfen gestalterische Fähigkeiten zu entwickeln.

Die Teilnehmer müssen sich vor Beginn des Workshops eine Person suchen, deren Arbeitsalltag sie einige Tage mit der Kamera beobachten können. Dabei sollte der Charakter der Arbeit auch eine fotografische Dimension haben. Eine reine Bürotätigkeit ist z.B. eher ungeeignet.

Zur Online-Anmeldung

Termin

8. - 14. September 2019

Veranstaltungsort

ver.di Höfe

Goseriede 10
30159 Hannover

Kosten

500,- € Seminargebühr inkl. Materialien

400,- € für ver.di/dju-Mitglieder

Referent

Prof. Rolf Nobel

Flyer

Download Flyer "Arbeitswelten" 2019 (pdf)