Fallstricke bei der einer Verhandlung einer Betriebs-/Dienstvereinbarung Arbeitszeit

Seminar-Nr.:
737022
Termin:
17.10.2017
Ort:
Lüneburg

Programmbeschreibung:

Der Arbeitgeber möchte eine neue Dienst-/Betriebsvereinbarung Arbeitszeit verhandeln? Oder die alte Vereinbarung überarbeiten? Welche Rechtsgrundlagen muss man im Auge haben? Was muss die Vereinbarung enthalten, wo sind die Grenzen? Kann eine Vereinbarung erzwungen werden? Und muss der Arbeitgeber einen Anwalt oder Sachverständigen der Arbeitnehmervertreter bezahlen, der die Verhandlungen begleitet?

Themenschwerpunkte

  • Überprüfung bestehender Dienst-/Betriebsvereinbarungen auf arbeitnehmerfreundliche Regelungen
  • tarifliche und gesetzliche Regelungen (z.B. ArbZG, TzBfrG, BUrlG) und deren Grenzen
  • Mitbestimmungsrechte des BR/PR
  • Einbeziehung der Beschäftigten
  • Verhandlungstechniken in und außerhalb der Einigungsstelle
  • Formulierungsmuster für eine Vereinbarung

 

Kosten:
200,00 € Teilnahmegebühr pro Person
30,00 € Tagungspauschale

Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung mehr möglich!

Wenn Sie einen Platz auf der Warteliste reservieren möchten,
schreiben Sie bitte eine Nachricht an die oben genannte E-Mail-Adresse.

Kontakt:

Region Lüneburg

Lessingstraße 1

21335 Lüneburg

Tel: 04131-699670

Fax: 04131-6996710

lueneburg(at)bw-verdi.de

Bildungsurlaub anerkannt in:

In anderen Bundesländern beantragen wir für Sie die Anerkennung nach den jeweils geltenden Bildungs-urlaubsgesetzen auf Anfrage.