Mensch, ärger' mich nicht!

Konstruktive Klärungstechniken für Betriebs- und Personalräte (Grundlagenseminar)

Seminar-Nr.:
337209
Dauer:
5 Tag(e)
Termin:
06.11. - 10.11.2017
Ort:
Walsrode

Programmbeschreibung:

Ärgern Sie sich im Alltag oft über "blöde Sprüche", unmögliches Verhalten und respektlosen Umgang von Kolleginnen und Kollegen, im Gremium und im Kontakt mit dem Arbeitgeber? Was tun mit dem Ärger? Er raubt Energie und Motivation, die Sie dringend benötigen, um Ihre Aufgaben wahrzunehmen. Und er verhindert eine sachliche und zielorientierte Klärung.


Ignorieren, verdrängen und sich aufregen sind beliebte, aber nicht besonders nachhaltige Strategien. Wenn wir uns ärgern, ist oft nicht mehr klar: Geht es noch um inhaltliche Differenzen, oder ist die Beziehung zu der Person bereits gestört? Ein tatsächliches oder gefühltes Machtgefälle erschwert ein klärendes Gespräch.


Im Seminar wollen wir ein Verständnis darüber erarbeiten, wie Menschen ticken (insbesondere wenn sie gestresst sind), wie es zu Verhärtungen und Eskalation kommt, welche menschlichen und organisatorischen Faktoren zusammenwirken und was klärende Gespräche schwierig macht. In Ihrer Rolle als Interessenvertreter/-in bewegen Sie sich bereits in einem Spannungsfeld. Sie entscheiden, ob Sie sich davon lähmen lassen oder aktiv einen souveränen Umgang damit finden.


THEMENSCHWERPUNKTE:

  • Definition des Begriffs 'Konflikt', Konfliktarten und -ursachen
  • Konstruktive Kommunikationstechniken und kreative Lösungsstrategien
  • Mein persönlicher Konfliktstil
  • Systemische Zusammenhänge: Betriebskultur und Lösungsformen
  • Reflexion: Rolle des Betriebs-/Personalratsmitglieds und persönliches Konfliktverhalten

Kosten:
1.050,00 € Teilnahmegebühr pro Person
529,50 € Verpflegungs-/Unterkunftskosten
Preishinweis:
Seminargebühr inkl. 110,- € Veranstaltungspauschale
Kontakt:

Region Hannover

Goseriede 10

30159 Hannover

Tel: 0511-12400400

Fax: 0511-12400420

hannover(at)bw-verdi.de

Bildungsurlaub anerkannt in:

In anderen Bundesländern beantragen wir für Sie die Anerkennung nach den jeweils geltenden Bildungs-urlaubsgesetzen auf Anfrage.