BR 1: Aller Anfang ist... gar nicht so schwer!

Betriebsverfassung - Einführung und Überblick

Seminar-Nr.:
337199
Dauer:
5 Tag(e)
Termin:
23.10. - 27.10.2017
Ort:
Walsrode

Programmbeschreibung:

Die wichtigste rechtliche Arbeitsgrundlage für den Betriebsrat ist das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG). Es bildet die Basis für die vielen Aufgaben und Möglichkeiten von Betriebsräten. Es ermöglicht nicht nur mehr Demokratie und Teilhabe im Betrieb, sondern bildet auch ein Schutzschild für die Belegschaft und jeden einzelnen Beschäftigten.


Um die Interessen der ArbeitnehmerInnen konsequent und wirksam zu vertreten, muss sich der Betriebsrat über seine Aufgaben und Pflichten im Klaren sein und die gesetzlichen Möglichkeiten kennen und nutzen. Ein besonderer Schwerpunkt des Seminars liegt daher auf der Vermittlung des Betriebsverfassungsgesetzes und dessen Anwendung in der alltäglichen Arbeit als Betriebsratsmitglied.


Dies geschieht anhand der Leitfragen: Welche Aufgaben hat der Betriebsrat nach dem BetrVG wahrzunehmen? Wie sind die Beteiligungsrechte definiert? Wie kann der Betriebsrat seine Rechte durchsetzen? Und auf welche Weise kann er Informationen beschaffen, wie kann er sie weitergeben? Dieses Seminar bildet den unverzichtbaren Einstieg in die Grundqualifizierungsreihe für Betriebsratsmitglieder.


Themenschwerpunkte:

  • Worauf es ankommt: Aufgaben des Betriebsrats (§ 80 BetrVG)
  • Beschlussfassung und Geschäftsführung des Betriebsrats
  • Die Betriebsratstätigkeit: Die wichtigsten Gesetze und Kommentare
  • Der richtige Umgang mit Gesetzeskommentaren
  • Rangfolge und Struktur der Rechtsquellen
  • Tipps zur Informationsbeschaffung und Informationspolitik
  • Umfang der Beteiligungsrechte und mögliche Wege zu deren Durchsetzung

Kosten:
940,00 € Teilnahmegebühr pro Person
529,50 € Verpflegungs-/Unterkunftskosten
Preishinweis:
Seminargebühr inkl. 110,- € Veranstaltungspauschale
Kontakt:

Region Hannover

Goseriede 10

30159 Hannover

Tel: 0511-12400400

Fax: 0511-12400420

hannover(at)bw-verdi.de

Bildungsurlaub anerkannt in:

In anderen Bundesländern beantragen wir für Sie die Anerkennung nach den jeweils geltenden Bildungs-urlaubsgesetzen auf Anfrage.