Leitlinien

Das Bildungswerk der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) in Niedersachsen e.V. ist eine anerkannte, gemeinnützige Einrichtung der Erwachsenenbildung. Wir sind landesweit tätig und nach dem Niedersächsischen Erwachsenenbildungsgesetz (NEBG) finanzhilfeberechtigt. Unsere Veranstaltungen stehen allen Erwachsenen offen. Das QM-System des Bildungswerk ver.di ist nach DIN EN ISO 9001 (2008) zertifiziert.

 

Unsere Ziele

Unsere Bildungsarbeit umfasst Veranstaltungen zu allgemeinen, politischen, beruflichen, kulturellen, sozialen sowie persönlichen Fragestellungen und Themen und ist somit ein ganzheitliches Angebot zur Weiterentwicklung der eigenen Kompetenzen.
Wir wollen den Teilnehmenden ein besseres Verständnis der Wechselbeziehungen zwischen persönlicher Entfaltung, verantwortlichem Handeln und gesellschaftlicher Entwicklung ermöglichen und sie so in die Lange versetzen, Verantwortung zu übernehmen. Unser Ziel ist es, die Möglichkeit der Partizipation an gesellschaftlichen Prozessen zu verbessern.

 

Unsere politischen und pädagogischen Grundsätze

Als anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung in gewerkschaftlicher Trägerschaft orientieren wir uns an den politischen und pädagogischen Zielen einer emanzipatorischen Bildungsarbeit. Diese sind nicht allein mit den Mitteln des Marktes zu realisieren. Wir arbeiten folglich sowohl kunden- und wettbewerbsorientiert als auch sozialverpflichtet. Dennoch arbeiten wir kostenbewusst und nach betriebswirtschaftlichen Prinzipien.

 

Unsere didaktischen Prinzipien

Unsere Angebote richten sich an erwachsene Menschen, die unterschiedliche Erfahrungshintergründe und Fähigkeiten besitzen. Diese gilt es als Ressourcen für die persönliche und gesellschaftliche Entwicklung zu aktivieren. Bei der Planung und Durchführung von Bildungsmaßnahmen orientieren wir uns folglich an den Interessen und individuellen Voraussetzungen der Teilnehmenden und berücksichtigen deren Lerngewohnheiten und Wissensstände. Wir berücksichtigen die kognitiven, affektiven und sozialen Ebenen des Lernens und bieten die Möglichkeit, den Lernprozess aktiv mitzugestalten.
Hilfen zum selbstorganisierten Weiterlernen, Lerncontrolling durch Methoden der Selbstevaluation und individuelle Beratungsangebote sind fakultative Bestandteile vieler Veranstaltungen.

 

Unsere pädagogische Verantwortung

Für jede unserer Maßnahmen übernehmen wir die pädagogische Verantwortung. Durch Auswahl, Schulung, Beratung der ReferentInnen und KooperationspartnerInnnen gewährleisten wir die inhaltliche und pädagogische Qualität unseres Angebotes. Wir legen darüber hinaus großen Wert auf angemessene Rahmenbedingungen, wie ansprechende Räumlichkeiten mit guter Ausstattung.

 

  • Wir arbeiten sowohl angebots- wie auch zielgruppen- und nachfrageorientiert.
  • Wir bieten ein breites Spektrum frei ausgeschriebener Angebote zu unterschiedlichen Themen in verschiedenen Veranstaltungsformen an.
  • Mit unseren KooperationspartnerInnen entwickeln wir gemeinsam Veranstaltungen zu einer großen Bandbreite von Themen. So erreichen wir neue Zielgruppen und unterstützen Gruppen und Initiativen, die Interesse an Beratung, Fortbildung und Kooperation bei der Durchführung professioneller Bildungsmaßnahmen haben. So sichern wir eine plurale Struktur der Erwachsenenbildung.
  • Wir entwickeln für Auftraggeber maßgeschneiderte Angebote zu vielfältigen Themen.
  • Wir realisieren alleine oder in Kooperation mit PartnerInnen innovative Projekte für besondere Zielgruppen. Dabei haben beschäftigungswirksame und qualifizierende Projekte Priorität.
  • Wir engagieren uns in langfristigen, beratungsintensiven Projekten zu den spezifischen Fragestellungen oder für besondere Zielgruppen.


Unsere Bildungs-, Beratungs- und Projekterfahrungen stellen wir gerne anderen Institutionen zur Verfügung.

 

Beratung

Beratung ist ein fester Bestandteil unseres Leistungsangebots. Durch sie nehmen wir praxis- und gruppenorientiert unsere pädagogische Verantwortung wahr.
Unsere Beratung richtet sich nicht nur an Teilnehmende, KundInnengruppen und AuftraggeberInnen sondern vor allem an KooperationspartnerInnen und ReferentenInnen und stellt auch eine Form gezielter MitarbeiterInnenfortbildung dar.
Unsere Beratungskompetenzen und unser Serviceangebot verbessern wir kontinuierlich, um die Qualität und die KundInnen- und MitarbeiterInnenzufriedenheit zu erhöhen.

 

Unsere Beziehungen zu Mitbewerbern

Wir verstehen uns als Teil der Erwachsenenbildungslandschaft Niedersachsens, leisten unseren Beitrag zu deren Pluralität und fühlen uns besonderen politischen und pädagogischen Zielen verpflichtet.
Da es innerhalb dieser vielfältigen Struktur zu Überschneidungen und Interessenkonflikten kommen kann, gilt unser Interesse auch dem kollegialen und kooperativen Kontakt mit anderen Einrichtungen. Wir pflegen diesen u.a. durch kontinuierliche Mitarbeit in entsprechenden Gremien und begreifen diese und andere Gelegenheiten als Möglichkeit zur Überprüfung der eigenen Arbeit und als weiteren Anreiz zur Entwicklung. Dementsprechend sind uns Selbstverpflichtungen wie die Leitsätze des Landesausschusses für Erwachsenenbildung zur Durchführung von Bildungsurlaubsveranstaltungen ein eigenes Anliegen.

 

Entwicklung

Diese Ziele und Anforderungen verstehen wir als Verpflichtung, der wir durch kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Arbeit nachkommen. Evaluation, Qualitätssicherung und -entwicklung, Qualifizierung und Supervision sind feste Bestandteile unserer Arbeit.