Teilnahmebedingungen für Bildungsurlaube


1. Die Teilnahme an den Seminaren steht jeder Person unabhängig von der Inanspruchnahme des Bildungsurlaubs offen; sie ist nicht abhängig von der Zugehörigkeit zu einer Gewerkschaft.

2. Die Anmeldung zu den Seminaren erfolgt schriftlich formlos oder durch Ausfüllen des entsprechenden Anmeldeformulars. Mit seiner/ihrer Unterschrift erkennt der/die Anmeldende die Teilnahmebedingungen an. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

3. Das Bildungswerk bestätigt die Anmeldung schriftlich bzw. schickt eine Absage. Nach erfolgter Bestätigung gilt die Anmeldung als verbindlich und der/die Anmeldende hat die Anmeldegebühr in Höhe von 40,00 € auf das Konto des Bildungswerks einzuzahlen. Die restliche Veranstaltungsgebühr ist unmittelbar nach Erhalt der Einladung zu entrichten. Ver.di- Mitglieder, die satzungsgemäßen Beitrag zahlen, erhalten nach Angabe der Mitgliedsnummer  eine Ermäßigung von 25,00 €  der jeweiligen Veranstaltungsgebühr mit Ausnahme derjenigen Seminare, bei denen diese Ermäßigung gesondert ausgewiesen wird.

4. Das Bildungswerk ist für den pädagogischen Teil der Seminare verantwortlich und für den Bereich Unterkunft und Verpflegung (sofern in der Veranstaltungsgebühr enthalten) als Vermittler im Auftrag der Teilnehmenden tätig.

5. Sollte aus Gründen, die das Bildungswerk nicht zu verantworten hat, der Seminarort bzw. das Seminarhotel geändert werden müssen, bleibt die eingegangene Verpflichtung zur Teilnahme bestehen.

6. Hoheitliche Maßnahmen, Naturkatastrophen, Verkehrsstörungen, Störungen in der Energie- und Rohstoffversorgung und sonstige Fälle höherer Gewalt, also außergewöhnliche Ereignisse, die wir nicht zu vertreten haben, befreien uns für die Dauer ihrer Auswirkungen von unserer Verpflichtung zur Vertragserfüllung.

7. Die Durchführung eines Seminars ist an eine notwendige Mindestteilnahmezahl gebunden. Bei ungenügender Nachfrage kann das Seminar abgesagt werden. Bereits entrichtete Gebühren werden dann in voller Höhe erstattet.

8. Bei Abmeldungen bis 6 Wochen vor Seminarbeginn wird für entstandene Verwaltungskosten die Anmeldegebühr einbehalten. Bei späteren Abmeldungen oder Nichterscheinen ist die volle Veranstaltungsgebühr fällig. Die Abmeldungen müssen schriftlich erfolgen.

9. Das Bildungswerk haftet nicht für etwaige Vermögensschäden des/der Teilnehmenden, die aus einer nicht zustande gekommenen Bildungsmaßnahme oder aus einem Abbruch einer Bildungsmaßnahme resultieren.

10. Arbeitslose erhalten eine Ermäßigung von 50,00 € gegen Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung.

11. Mit der Anmeldung ist die Verpflichtung zur Teilnahme an allen Seminarphasen verbunden (auch wenn in Ausnahmefällen ein Feiertag in die Seminarwoche fällt).

12. Teilnehmende, die vorsätzlich oder grob fahrlässig gegen die Seminardisziplin verstoßen, können von der weiteren Teilnahme am Seminar ganz oder teilweise ausgeschlossen werden. Eine Verringerung der Gebühr ist damit nicht verbunden.

13. Diese Teilnahmebedingungen sind Sonderbedingungen für Veranstaltungen, die nach dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz anerkannt sind. Für Maßnahmen im Ausland gelten gesonderte Teilnahmebedingungen. Im übrigen gelten unsere allgemeinen Teilnahmebedingungen für Bildungsmaßnahmen vom September 2010, die in unseren Geschäftsstellen oder unter http://www.bw-verdi.de/service/teilnahmebedingungen eingesehen werden können.

14. Die personenbezogenen Daten werden elektronisch verarbeitet und gespeichert. (Hinweis gem. § 33 Bundesdatenschutzgesetz)

15. Gerichtsstand ist Hannover.